Melbourne: Flughafengebäude evakuiert

22. Februar 2005, 09:05
posten

50 Patienten mit mysteriösen Symptomen in Behandlung - Ursache war möglicherweise Gas

Melbourne - Nach dem Auftreten von mysteriösen Krankheitssymptomen sind hunderte Menschen aus einem Flughafengebäude in Melbourne in Australien in Sicherheit gebracht worden. 45 Patienten seien in Krankenhäuser eingeliefert worden und acht weitere würden direkt am Flughafen behandelt, nachdem sie über Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit, Kopfschmerzen und Atembeschwerden geklagt hätten, teilten die Behörden am Montag mit. Insgesamt seien mehr als 700 Menschen ins Freie gebracht worden.

Ärzte, Feuerwehrleute und Gefahrenstoffexperten in voller Schutzkleidung untersuchten den betroffenen Terminal. Ein Sprecher der Rettungskräfte meinte, möglicherweise sei der Austritt von Gas für die Symptome verantwortlich. Eine Flughafensprecherin sagte, sofort durchgeführte Tests der Luftgüte hätten keine Hinweise gebracht. Spuren für ein Leck in einer Gasleitung seien nicht gefunden worden, teilte die Feuerwehr mit.

Die Rettungskräfte richteten am Flughafen ein Feldlazarett ein, um die Erkrankten zu behandeln. Dutzende Rettungswagen waren im Einsatz. Am stärksten betroffen waren den Angaben nach Mitarbeiter und Fluggäste im Abflugbereich der Inlandsgesellschaft Virgin Blue. Den Angaben zufolge mussten dutzende Flüge gestrichen oder umgeleitet werden. Passagiere aus ankommenden Maschinen mussten die Flugzeuge bereits auf dem Rollfeld verlassen. (APA/AFP)

Share if you care.