A1: Stauwarnung nach Unfall eines "Eiertransporters"

21. Februar 2005, 21:23
posten

20 Tonnen Eier müssen umgeladen werden

Wien - Ein schwerer Lkw-Unfall hatte sich Montagfrüh um etwa 4.30 Uhr auf der West Autobahn (A 1) in Niederösterreich ereignet. Die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten werden noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Wie der ÖAMTC meldet, war der Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges zwischen Melk und St. Pölten/Süd in Fahrtrichtung Wien aus bisher ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen. In der Folge stürzte das Schwerfahrzeug um und kam seitlich zum Liegen. Vor den Bergungsarbeiten müssen noch rund 20 Tonnen Eier umgeladen werden.

Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus nach St. Pölten transportiert. Zur Unfallursache liegen noch keine Informationen vor.

In Höhe der Raststätte Völlerndorf sind der Pannenstreifen und der erste Fahrstreifen gesperrt. Der ÖAMTC rechnet speziell mit Einsetzen des Frühverkehrs mit Staus in diesem Bereich.(red)

Share if you care.