Der Schnüffler

21. Februar 2005, 17:04
2 Postings

Es war am Samstag. Da hat dann auch G. erzählt, wie das mit Enthüllungsreportagen ...

Es war am Samstag. Da hat dann auch G. erzählt, wie das mit Enthüllungsreportagen funktioniert. G. hat da nämlich Erfahrung. Schließlich arbeitet er ja fürs Fernsehen.

Einmal, erzählt G., habe er da auf der Kärntner Straße einen dicken Mann gefilmt. Der liebte es, an frisch getragenen Unterhosen zu schnüffeln. Nein, nicht an seinen eigenen. Aber die, die man per Post bestellen kann, seien ihm nicht authentisch genug, habe er erzählt. Deshalb, erzählte G., habe er den Mann mit der Kamera begleitet, wie er wildfremde junge Frauen fragte, ob sie ihm für ein paar kleine Geldscheine ihre Unterhosen überlassen würden.

Schlüpfer für Geld

Der Dicke erklärte seinen Wunsch immer sehr höflich. Und zwei von drei jungen Damen, sagt G, seien dann (allein) hinter irgendeiner Haustür verschwunden, hätten wenige Augenblicke später ihre Schlüpfer gegen Geld getauscht und wären aus dem Bild gewandert. Ihre Gesichter, so G., seien – so wie das des Schnüfflers - nie sichtbar gewesen. Wien, so der Tenor der Geschichte, sei eine freizügige Stadt.

Ebendas herauszuarbeiten, erzählte G., wäre auch sein Auftrag gewesen. Schließlich habe die Ösi-Quote unter den Zusehern des Magazins damals einen Durchhänger gehabt. Das habe sich aber geändert: Die Auftraggeber seien vom Wiener Flair der Reportage begeistert gewesen – und der Beitrag sei mehrfach wiederholt, bearbeitet und weiter verkauft worden.

Nur dass der dicke Unterhosenschnüffler zur selben Zeit in etlichen TV-Werbespots und einer österreichischen Serie zu sehen gewesen sei, wäre halt ein bisserl blöd gewesen, meint G. Komischerweise habe das aber niemanden gestört. Mittlerweile sei er aber auch zum Profi herangereift: Von solchen Kleinigkeiten lasse er sich heute längst nicht mehr irritieren.

  • Von Montag bis Freitag täglich eine Stadtgeschichte
von Thomas Rottenberg

    Von Montag bis Freitag täglich eine Stadtgeschichte von Thomas Rottenberg

  • Auch als Buch: Die besten Stadtgeschichten aus dem Stadtgeschichten - Archiv - zum Wiederlesen & Weiterschenken.
"Wiener Stadtgeschichten" mit Illustrationen von Andrea Satrapa-Binder, Echomedia Verlag Ges.m.b.H., ISBN 3-901761-29-2, 14,90 Euro.
    echo-verlag

    Auch als Buch: Die besten Stadtgeschichten aus dem Stadtgeschichten - Archiv - zum Wiederlesen & Weiterschenken. "Wiener Stadtgeschichten" mit Illustrationen von Andrea Satrapa-Binder, Echomedia Verlag Ges.m.b.H., ISBN 3-901761-29-2, 14,90 Euro.

Share if you care.