Handball: Erster Cup-Titel für Hard

27. Februar 2005, 12:17
posten

27:25-Finalsieg gegen Bregenz

Leoben - Superfund Hard hat durch einen 27:25-Finalerfolg im Vorarlberg-Derby gegen Meister Bregenz den ersten Cup-Titel der Vereinsgeschichte geholt. Nach zwei Finalniederlagen gegen Bregenz 2003 und Tulln 2004 schafften es die Harder im dritten Anlauf. In einem wahren Handball-Krimi vor 700 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle Leoben setzte sich Hard erst in der Schlussminute entscheidend ab.

Die Vorarlberger Top-Klubs der Handball Liga Austria (HLA) ließen in den 60 Final-Minuten keine Wünsche der Fans offen. Nur einmal, kurz vor der Pause, warf sich Hard einen Vier-Tore-Vorsprung heraus, den Bregenz aber bis zum Seitenwechsel auf 13:13 egalisierte. In der zweiten Spielhälfte fand der offene Schlagabtausch seine Fortsetzung, ehe sich mit den "roten Teufeln" schließlich die glücklichere Mannschaft durchsetzte.

"Es war ein spannendes Spiel auf sehr hohem Niveau. Die Mannschaft hat bis zum Umfallen gekämpft und über die stabile Abwehr gewonnen", freute sich Hard-Trainer Bergemann. (APA)

Ergebnis des österreichischen Handball-Cup-Finales der Männer am Sonntag in Leoben:

  • Superfund Hard - A1 Bregenz 27:25 (13:13) Leoben, 700. Tore: Medini 7, Robert Weber, Kulinschenko je 4, Ditzer, Friede, Messner je 3, Jochum 2, Libergs 1 bzw. Grissmann 6, Sigurdsson, Galic, Wilczynski je 5, Knauth 3, Varga 1.
    Share if you care.