US-Armee umstellt Ramadi

21. Februar 2005, 12:56
7 Postings

Stadt ist seit einem Jahr unter Kontrolle der Aufständischen

Ramadi - Die US-Armee und irakische Sicherheitskräfte haben am Sonntag rund um die Rebellen-Hochburg Ramadi im Westen von Bagdad Kontrollposten errichtet. Zugleich verhängten sie eine Ausgangssperre für die Nacht.

Es war unklar, ob die Truppen einen Groß-Einsatz in der Stadt planten, die seit rund einem Jahr großenteils in der Hand von Aufständischen ist. Vor knapp drei Monaten eroberte die US-Armee in dreiwöchigen heftigen Kämpfen Falluja zurück, das westlich von Ramadi liegt. Beide Städte gehören zur Provinz Anbar, die sich bis an die Grenze zu Jordanien und Syrien erstreckt und ein Zentrum der Rebellen ist.

"Ziel des Einsatzes ist es, Aufständische und Terroristen ins Visier zu nehmen, die die Provinz Anbar durch eine Terrorisierung der Bevölkerung zu destabilisieren versuchen", teilte die US-Armee in einer Erklärung mit. Die irakische Regierung habe die US-Armee darum gebeten, "unsere Sicherheitseinsätze in der Stadt zu verstärken, um anti-irakische Kräfte und Terroristen zulokalisieren, zu isolieren und niederzuschlagen", fügte Generalmajor Richard Natonski hinzu. (Reuters)

Share if you care.