Bilbao "vernichtete" Weißes Ballett

26. Februar 2005, 23:45
26 Postings

Der in exzellenter Form befindliche UEFA-Cup-Gegner der Austria siegte verdient gegen Real - Orbaiz, Iraola und Yeste glänzten

Madrid/Bilbao - In der spanischen Presse hat der 2:0-Auswärtssieg von Austrias UEFA-Cup-Gegner Athletic Bilbao im Bernabeu gegen Real Madrid für einiges Aufsehen gesorgt. Auch wenn die meisten Zeitungen den unerwarteten Erfolg der Basken aus Sicht der Madrilenen (am Dienstag in der Champions League daheim gegen Juventus Turin) analysierten, wurde die Überraschung in der 24. Runde von den meisten Kommentatoren aber doch mehr auf die Stärke der Gäste als auf die Schwächen des Weißen Balletts zurückgeführt.

Mehr Mannschaft

"Es ist nicht allein das Unvermögen Reals gewesen. Auf der Gegenseite stand eine der am besten in Form befindlichen Mannschaften der Liga", schrieb etwa Ramon Orosa von der spanischen Nachrichtenagentur EFE. Für den Journalisten war der "Triumph in der Höhle des Löwen" nicht bloß eine "Bilbainada" (Sternstunde). Die von Athletic-Präsident Fernando Lamikiz im Vorfeld des Spiels getätigte Aussage, dass "Bilbao mehr Mannschaft als Real" ist, habe sich eindrucksvoll bestätigt.

Für die Sportzeitung "Marca" ist Real von einem "exzellenten Bilbao" geradezu "vernichtet worden". Die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde habe "Tonnen von Klasse im Mittelfeld" gezeigt, hieß es in einem Kommentar der Tageszeitung "El Mundo". Hervorgehoben von den Medien wurden vor allem Pablo Orbaiz, Andoni Iraola, Francisco Yeste und Asier Del Horno. Letzterer etwa habe auf der linken Seite geradezu "elektrisiert" gewirkt, formulierte die Sportzeitung "As" euphorisch.

Zuverlässige Realitäten des spanischen Fußballs

Für "Marca" hat der aktuelle Tabellenachte der Primera Division bewiesen, dass er "aus einer guten Mischung von Klassespielern", bestehe, die eben "nicht mehr bloß Hoffnungsträger, sondern bereits zuverlässige Realitäten des spanischen Fußballs" seien. Spekuliert wurde in manchen Berichten überdies, dass Bilbao mit dem Sieg im Bernabeu-Stadion dem Star-Ensemble um Figo, Zidane, Beckham Co., das mehreren Kommentaren zufolge von bereits überwunden geglaubten Schwächen eingeholt worden war, bereits den Todesstoß in der laufenden Meisterschaft zugefügt haben könnte. (APA)

Spanien - 24. Runde:

Samstag:

  • FC Barcelona - Real Mallorca 2:0
  • Real Madrid - Athletic Bilbao 0:2
  • Real Sociedad - FC Sevilla 1:0

    Sonntag:

  • Betis Sevilla - Dep. La Coruna 2:0
  • Getafe - Osasuna 0:0
  • Albacete - Numancia 1:2
  • Levante - Real Saragossa 0:0
  • Malaga - Espanyol Barcelona 3:2
  • Racing Santander - FC Valencia 1:0
  • Villarreal - Atletico Madrid 3:2
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Für Zinedine Zidane war's zum nicht vorhandene Haare raufen.

    • Samuel Eto'o erhielt vor dem Match zum zweiten Mal hintereinander die Auszeichnung für "Afrikas Fußballer des Jahres"
      foto:epa/martin

      Samuel Eto'o erhielt vor dem Match zum zweiten Mal hintereinander die Auszeichnung für "Afrikas Fußballer des Jahres"

    Share if you care.