Östrogen erhöht Blutdruck

25. Februar 2005, 12:24
posten
Heidelberg - US-Forscher haben entdeckt, warum Hormonersatztherapien bei Frauen nach dem Wechsel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen: Nach der Menopause ändert sich die Körperchemie so, dass der Körper auf Östrogene nicht mehr mit der Produktion blutdrucksenkender Substanzen reagiert wie bei jüngeren Frauen. Er bildet vielmehr gefäßverengende Stoffe, die den Blutdruck erhöhen, berichtet das Bild der Wissenschaft über Studien der medizinischen Hochschule von Georgia in Augusta. (red, DER STANDARD, Print, 19./20.2.2005)
Share if you care.