Dortmund ist orientierungslos

5. März 2005, 15:02
75 Postings

"Brotkiste" C64 gibt den Geist auf: Jetzt streiken alle Anzeigetafeln

Dortmund hat es schwer. Nicht nur, dass die Fußballmannschaft Borussia Dortmund, die der deutschen Stadt erst einen Platz auf der europäischen Landkarte verschaffte, womöglich ob ihrer astronomischen Schulden die Lizenz zum Kicken verliert. Nein, auch der Hauptbahnhof der Stadt ist seit vier Tagen völlig orientierungslos.

Seit 1980 aktiv

Seit Mittwoch versagen die Anzeigetafeln am Dortmunder Hauptbahnhof ihre Informationstätigkeit; so viele Züge gehen, und keiner weiß wann und wohin. Der Grund: Der kleine Commodore C64, der Tag und Nacht ohne Unterbruch seit 1980 für die Steuerung der Anzeigen sorgte, hat seinen Geist aufgegeben.

Einsam in einem Kämmerchen tat das seinerzeit „Brotkiste“ genannte Museumsstück 25 Jahre lang klaglos seinen Dienst, überstand selbst den Y2K-Bug (das Jahrtausendproblem bei der Datumsumstellung von 99 auf 00) ohne auch nur mit einer einzigen Anzeige zu zucken – ehe es dann am Mittwoch sang- und klanglos aufgab.

C64 oder 286er?

So wenig beachtet war der wichtige Steuerungscomputer, dass selbst die Meldungen darüber auseinander gehen, ob es nun ein Commodore C64 war – wie dies von der Deutschen Bahn zunächst berichtet wurde – oder ein Intel-310-System mit einem 80286-Prozessor (dem Herz des seinerzeitigen IMB-PC AT), wie die Fachzeitschrift c’t herausgefunden haben will. Das System soll als Betriebssystem ein Microsoft-Unix-Derivat namens Xenix verwendet haben.

Auspassen

Bahnkunden müssen jetzt jedenfalls gut aufpassen und den pausenlosen Ansagen über das Lautsprechersystem lauschen, wenn sie ihre Züge erwischen wollen. Der Bahnhofsvorstand von Dortmund wartet derweil ungeduldig auf einen Spezialisten aus dem viele Bahnstunden entfernten München – angeblich der einzige Mann Deutschlands, der das Museumsstück noch bedienen kann. Wenn er nur weiß, wie er nach Dortmund kommt.(Helmut Spudich, DER STANDARD Pritnausgabe, 19.02.2005)

  • Artikelbild
Share if you care.