Südafrika: 23 Abgeordnete wegen Betrugs vor Gericht

21. Februar 2005, 17:32
3 Postings

Sollen große Essen und luxuriöse Hotelaufhalte über das Parlament abgerechnet haben

Kapstadt - Wegen möglichen Betrugs in Millionenhöhe müssen sich seit Freitag 23 südafrikanische Abgeordnete vor Gericht verantworten. Sie sollen große Essen und luxuriöse Hotelaufenthalten über das Parlament abgerechnet haben, wodurch ein Schaden von mindestens 17 Millionen Rand (2,19 Millionen Euro) entstanden sein soll.

Dieser Betrugs- und Korruptionsskandal, der in Südafrika den Namen "Travelgate" bekommen hat, erfasst inzwischen alle Ebenen der südafrikanischen Gesellschaft, von der politischen und wirtschaftlichen Elite bis zu Dorfvorsitzenden. Den beschuldigten Abgeordneten drohen bei einer Verurteilung Geld- oder Haftstrafen, geht die Gefängnisstrafe über zwölf Monate hinaus, verlieren sie auch ihren Parlamentssitz. (APA/AP)

Share if you care.