Herder-Preisträger bekannt gegeben

21. Februar 2005, 21:24
posten

Sieben osteuropäische Forscher und Künstler

Wien - Der Theaterregisseur Eimuntas Nekrosius (Litauen), die Schriftstellerin Hanna Krall (Polen), der Kunsthistoriker Jirí Kuthan (Tschechien), der Musikwissenschaftler Primoz Kuret (Slowenien), der Maler Károly Klimó (Ungarn), der Literaturwissenschaftler Kresimir Nemec (Kroatien) sowie der Philosoph Andrei Marga (Rumänien) erhalten die Herder-Preise 2005. Das gab die Alfred Toepfer Stiftung bekannt. Die Preise sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Außerdem bekommt auf Vorschlag jedes Preisträgers eine begabte Nachwuchskraft aus dem gleichen Land ein Stipendium für ein Studienjahr an einer Wiener Universität. Der Rektor der Universität Wien, Georg Winckler, wird die Auszeichnungen am Freitag, dem 29. April, im Großen Festsaal der Universität Wien überreichen.

Die Herder-Preise werden jährlich an Persönlichkeiten in ost- und südosteuropäischen Ländern verliehen, die einen besonderen Beitrag zur europäischen Kulturlandschaft geleistet haben. Sie gehören seit 1963 zu den bedeutendsten Kulturpreisen der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. (APA)

Share if you care.