Renate Brauner gab Krankenhauspläne bekannt

18. November 2005, 15:46
posten

Bis 2011 soll das neue Spital in Floridsdorf die Semmelweis-Klinik und die Orthopädie Gersthof aufnehmen

Rust/Wien - In Wien-Floridsdorf wird bis zum Jahr 2011 ein neues Krankenhaus Nord mit 450 Betten entstehen. Das hat Sozial- und Gesundheitsstadträtin Renate Brauner (S) am Freitag im Rahmen der Klubtagung der Wiener SPÖ in Rust bekannt gegeben. Sowohl die heutige Semmelweis-Frauenklinik als auch das Orthopädische Spital Gersthof soll in dem neuen Krankenhaus aufgehen. Weitere Strukturänderung: Das Preyer'sche Kinderspital wird in das Kaiser-Franz-Josef-Spital (SMZ-Süd) verlegt.

Brauner will damit den demographischen Veränderungen in der Bundeshauptstadt Rechnung tragen: "Die interne Verteilung in Wien passt nicht." Im Wiener Durchschnitt gibt es nämlich 7,39 Betten pro Tausend Einwohner, im Nordosten aber nur 3,99. Gerade in den Bezirken 2, 21 und 22 sei aber der Bevölkerungszuwachs am stärksten.

Das neue Spital soll über Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Orthopädie verfügen. Nach 2011 könnte eine zweite Ausbaustufe mit weiteren 250 bis 300 Betten entstehen. Finanzieren will Brauner das Krankenhaus unter Einbindung privater Partner. In die ambulante Versorgung sollen die niedergelassenen Ärzte in Kooperation mit der Wiener Ärztekammer eingebunden werden. (APA)

Zum Thema

Van-Swieten-Kaserne: Heeresspital strebt nach ziviler Kooperation
Synergieeffekte mit Spitals-Neubau erwartet - Pläne waren im Bundesheer bereits seit Beginn des Jahrzehnts gewälzt worden

Share if you care.