Grenzen zum Irak teilweise geschlossen

18. Februar 2005, 12:42
posten

Verschärfte Sicherheismaßnahmen während des Ashura-Fests

Bagdad - Der Irak hat am Freitag seine Grenzen aus Sicherheitsgründen abgeriegelt. Anlass ist der bevorstehende schiitische Gedenktag Ashura, der am Samstag begangen wird. Zentrum der Feierlichkeiten ist die Stadt Kerbala südlich von Bagdad.

Ein Regierungssprecher teilte mit, die Landgrenzen blieben bis Dienstag teilweise geschlossen. Ausnahmen bestünden beispielsweise für Lastwagen, die Lebensmittel oder Öl transportieren. Der internationale Flughafen von Bagdad bleibe offen. Die Polizei verstärkte ihre Präsenz in der Hauptstadt und errichtete zusätzliche Kontrollpunkte. (APA/AP)

Share if you care.