Salzburg: Zwei Lawinenabgänge, keine Verletzten

19. Februar 2005, 22:00
posten

Drei in Sportgastein vermisste Jugendliche wieder aufgetaucht

Salzburg - Beinahe gleichzeitig sind Freitagmittag in Sportgastein (Gemeinde Bad Gastein) im Salzburger Pongau zwei Lawinen abgegangen.

Zum Glück gab es jedoch keine Verletzten. Im ungesicherten Gelände am Kreuzkogel wurden zwei Personen von einer Lawine zum Glück nur zum Teil verschüttet, sie konnten sich selbst aus den Schneemassen befreien und blieben unverletzt.

Ende der Suchaktion

In der zweiten Lawine auf der Nordseite des Kreuzkogels, unter denen vier Jugendliche befürchtet worden waren, befand sich zum Glück niemand, wie ein Helfer der Bergrettung nach Ende der Suchaktion der APA bestätigte.

Jene drei Jugendlichen, welche das Schneebrett losgetreten hatten, wurden von einem Mitarbeiter der Bergrettung aus dem Gefahrenbereich gelotst. Das Trio sei geschockt, ansonsten aber unverletzt und habe sich inzwischen wieder auf die Piste begeben, so der Bergretter.(APA)

Share if you care.