Schalke bleibt Bayern auf den Fersen

25. Februar 2005, 14:04
15 Postings

Triplepack von Ailton für Königsblau - Münchner demütigen Dortmund mit 5:0 - Jaras Serie endet beim HSV - Erfolge für Bremen und Stuttgart

Hamburg - Schalke 04 bleibt in der deutschen Bundesliga Tabellenführer Bayern München auf den Fersen. Die Schalker kamen am Sonntag bei Borussia Mönchengladbach dank drei Treffern des Brasilianers Ailton zu einem 3:1 und schlossen mit 44 Punkten zu den Bayern (5:0 gegen Dortmund) auf. Im zweiten Sonntagsspiel feierte Stuttgart nach vier sieglosen Partien gegen Hertha BSC mit 1:0 den ersten vollen Erfolg.

Den Treffer der Stuttgarter erzielte Cacau (10.). Martin Stranzl, der in der 55. Minute einen Kopfball von Niko Kovac vor der Torlinie abfing, spielte durch. Für die Berliner war die erste Niederlage nach elf Spielen ein Rückschlag im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze.

Makaay dreifacher Torschütze für Bayern

Die Hoffnungen von Dortmund, dass die wirtschaftlichen Krisenmeldungen ohne Auswirkungen bleiben würden, erfüllten sich nicht. Stattdessen gab es ein sportliches Desaster in München, an dem Makaay als dreifacher Torschütze (6./34./54.) maßgeblichen Anteil hatte. Obwohl bei den Bayern der angeschlagene Spielmacher Ballack fehlte, gelang ihnen eine glanzvolle Generalprobe für das Champions-League-Achtelfinale gegen Arsenal am Dienstag. Mit neun Punkten Vorsprung auf Rang 16 konnten die Dortmunder das Abstiegsgespenst nicht vertreiben.

Wallner nicht einmal im Kader

Für die österreichischen Spieler gab es weder Spielzeit noch einen Sieg ihres Klubs zu feiern. Freiburg-Trainer Volker Finke musste bei der 1:3-Auswärtsniederlage gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Bochum auf Teamverteidiger Andreas Ibertsberger (Fieber) und Ex-Tirol-Stürmer Samuel Koejoe (Muskelfaserriss) verzichten. Die Freiburger liegen damit schon sieben Punkte hinter dem rettenden 15. Platz. Roman Wallner stand bei der 1:4-Heimniederlage Hannovers gegen Werder Bremen nicht einmal im Kader. Für den Titelverteidiger war es bereits der vierte Sieg in Folge.

HSV schlägt Kaiserslautern

Kurt Jara unterlag mit dem FC Kaiserslautern nach sieben Spielen ohne Niederlage ausgerechnet bei seinem Ex-Verein HSV, der ihn im Oktober 2003 entlassen hatte, mit 1:2. Für die Hamburger waren Takahara (28.) und Moreira (40.) erfolgreich. Den Treffer der Pfälzer erzielte Altintop (52.).

Der Tabellen-Vierte Leverkusen hielt mit einem 4:2 beim 1. FC Nürnberg mit dem Führungstrio Schritt. Berbatow (3./60), Ramelow (33.) und Krzynowek (79.), die allesamt nach Standardsituationen trafen, bescherten Trainer Augenthaler eine angenehme Rückkehr an seine ehemalige Wirkungsstätte. Der VfL Wolfsburg beendete seine Negativserie von vier Niederlagen in Folge mit einem 4:0 über Schlusslicht Hansa Rostock. Nach 14 Spielen ohne Sieg sind die Chancen der Rostocker auf den Klassenerhalt nur noch theoretischer Natur. (APA/dpa)

Deutschland - 22. Runde:

Samstag:

  • VfL Bochum - SC Freiburg 3:1 (1:0)
  • Hannover 96 - Werder Bremen 1:4 (1:2)
  • VfL Wolfsburg - Hansa Rostock 4:0 (2:0)
  • Bayern München - Borussia Dortmund 5:0 (4:0)
  • FSV Mainz 05 - Arminia Bielefeld 0:0
  • Hamburger SV - 1. FC Kaiserslautern 2:1 (2:0)
  • 1. FC Nürnberg - Bayer Leverkusen 2:4 (1:2)

    Sonntag:

  • Mönchengladbach - FC Schalke 1:3 (1:1)
  • VfB Stuttgart - Hertha BSC 1:0 (1:0)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ailton ließ Schalke jubeln.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Die Bayern konnten gegen den ehemaligen Erzfeind gleich fünfmal jubeln.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Die Führungsriege des BVB gefiel es nicht so gut, wie...

    • Bild nicht mehr verfügbar

      den bayrischen Verantwortlichen.

    Share if you care.