21. Februar

21. Februar 2005, 00:00
posten

1385 - Bern, Zürich, Solothurn und Zug verbünden sich im Vertrag von Konstanz mit dem Schwäbischen Städtebund.

1915 - Erster Weltkrieg: Beginn der Winterschlacht in der Champagne (bis 30.3.) - Britische und französische Truppen versuchen vergeblich den Durchbruch.

- In zahlreichen Städten Italiens finden pazifistische Demonstrationen unter dem Motto "Nieder mit dem Krieg!" statt.

1925 - Der SPD-nahe republikanische Kampfverband "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold" hält mit über 100.000 Teilnehmern die bis dahin größte in Deutschland registrierte politische Versammlung ab.

1935 - Die Gestapo erteilt dem jüdischen Religionsphilosophen und Frankfurter Universitätsprofessor Martin Buber totales Redeverbot. (1938 emigriert er nach Palästina).

1945 - Zweiter Weltkrieg: Sowjetische Truppen dringen in Guben ein und erobern in Ostpreußen Zinten.

1965 - Im New Yorker Stadtteil Harlem wird der Führer der afro-amerikanischen Emanzipationsbewegung, Malcolm X, Vater von vier Kindern, auf offener Straße erschossen.

1966 - Staatspräsident General Charles de Gaulle kündigt den Austritt Frankreichs aus der militärischen Integration der NATO an.

1970 - Ein Passagierflugzeug der Schweizer Luftfahrtgesellschaft Swissair stürzt nach einem Sprengstoffanschlag arabischer Terroristen auf dem Flug nach Tel Aviv bei Würenlingen ab. Alle 47 Insassen kommen ums Leben.

1975 - Im Washingtoner Watergate-Prozess werden Ex-US-Justizminister John Mitchell und zwei ehemalige Mitarbeiter von Ex-Präsident Richard M. Nixon, Bob Haldemann und John Ehrlichman, zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

1985 - US-Präsident Ronald Reagan erklärt die "Beseitigung" der linksgerichteten sandinistischen Regierung Nicaraguas zum politischen Ziel in seiner zweiten Amtszeit. Eine direkte militärische Intervention in dem mittelamerikanischen Land schließt er aus.

1990 - Der tschechoslowakische Präsident Vaclav Havel besucht die USA.

1995 - Der italienische Architekt Renzo Piano erhält den Erasmus-Preis.

2004 - In Rom gründen Grüne aus 32 Ländern die Europäische Grüne Partei.

Geburtstage: Karl August Varnhagen von Ense, dt. Schriftsteller (1785-1858) Matthias Johann Ranftl, öst. Maler (1805-1854) (n.a.A. 20.1.1804) Waldemar Bonsels, dt. Schriftst. (1880-1952) Sacha Guitry, frz. Schriftsteller, Schauspieler u. Regisseur (1885-1957) Madeleine Renaud, frz. Schauspielerin (1900-1994) Leo Scheffczyk, dt. Theologe, Kardinal (1920- ) Sam Peckinpah, amer. Filmregisseur (1925-1984) Heinz Zednik, öst. Opernsänger (1940- ) Walter Momper, dt. Politiker (1945- )

Todestage: Stella Hohenfels, öst. Schauspielerin (1857-1920) Malcom X (eigtl. Malcolm Little), amer. Menschenrechtsaktivist u. Politiker (1925-1965) Alfred Andersch, dt. Schriftsteller (1914-1980) Charly Niessen, öst. Komponist (1923-1990)

(APA)

Share if you care.