A1- Generalsanierung bei Amstetten beginnt

23. Februar 2005, 20:52
7 Postings

Strecke auf der Westautobahn wird auf drei Streifen ausgebaut

Amstetten - Auf der Westautobahn (A1) bei Amstetten beginnt die Generalsanierung. Auf einer Länge von 15,4 Kilometern zwischen den Anschlussstellen Ost und West der niederösterreichischen Bezirksstadt werden beide Richtungsfahrbahnen erneuert und auf drei Fahr- plus Sicherheitsstreifen ausgebaut. Die Kosten sind mit 65 Mio. Euro veranschlagt.

Laut Asfinag-Vorstand Franz Lückler sollen die Verkehrsbehinderungen während der Arbeiten so gering wie möglich gehalten werden. Im laufenden Jahr würden die Kraftfahrer "lediglich durch eine Fahrbahnverschwenkung beeinträchtigt". In die Sanierung sind auch 14 Brückenobjekte inkludiert.

2005 werden laut Asfinag Erdarbeiten für die Verbreiterung auf beiden Richtungsfahrbahnen durchgeführt. Vor allem auf Grund der sensiblen Geologie müsse sich über die Wintermonate 2005/2006 das Material setzen. Für 2006 ist die Generalerneuerung und Verbreiterung der Fahrbahn in Richtung Wien vorgesehen. Im Jahr darauf soll die Richtungsfahrbahn Salzburg fertig gestellt werden. Im Zuge der Arbeiten werden auf einer Länge von rund 18 Kilometern auch Lärmschutzwände errichtet. (APA)

Share if you care.