Musikrundschau: Neues von vorgestern

24. Februar 2005, 18:55
posten

Alben von The Wedding Present, The Brian Jonestown Massacre, Perry Blake und Ol' Dirty Bastard

The Wedding President
Take Fountain
(Stickman/Ixthuluh)

David Gedge hat nach gut achtjähriger Pause, während der er das hübsch eklektizistische Britpop-Projekt Cinerama betrieb, jetzt wieder seine ursprünglich 1985 gegründete Stammband belebt. Und wie man hört, ist der Mann, dem DJ-Legende John Peel einst unter- stellte, einige der besten Liebeslieder des Rock 'n' Roll überhaupt geschrieben zu haben ("This Boy Can Wait"), in zwar scheidungsbedingt melancholischer Grundstimmung gefangen. Das bedeutet: Gedge bewegt sich vielleicht auch altersbedingt im Midtempobereich. Die einer immer währenden Jugend verpflichteten Schrammelgitarren, die hymnischen Melodien und der leicht neben Grundtonart wie dem Takt liegende Sprechgesang aber sind geblieben. Wer wissen will, woher die gegenwärtig angesagten britischen Underground-Pophelden ihre Inspiration beziehen ...

The Brian Jonestown Massacre
Tepid Peppermint Wonderland: A Retrospective
(Teepeerecords/Rave Up)

Der US-amerikanische Exzentriker Anton Newcombe verbrauchte in den letzten zehn Jahren unter diesem Projektnamen gut 40 Musiker und nähert sich damit nicht nur statistisch gesehen einem Mark E. Smith von The Fall. Newcombe, der auf der Bühne gerne einmal unfähige Musiker sofort - und das mittels Schlägen ins Gesicht - kündigt, eignet auch ein ähnlich unerbittlicher Vogel, was die musikalische Vision betrifft. Wir hören im Rahmen dieser fundierten, auf zwei CDs angelegten Retrospektive nicht nur die schönsten Psychedelic-Zweiakkord-Rocksongs, seit sich die legendären britischen Drogenschädel Spacemen 3 aufgelöst haben und Major Tom wieder in den Orbit eingetreten ist. Das Fundament dieser hochmelodischen wie einer konzentrierten Form von Feedback-Lärm wie einem alterslosem Sturm und Drang verpflichteten Musik ist erkennbar auch immer im Schaffen Altvorderer wie The Beatles oder The Pretty Things geerdet. Tamburin trifft Feedbackgitarre trifft Lagerfeuerromantik. Phänomenal wie sagenhaft unterbewertet! Allein die Songtitel bringen Extrapunkte: "If Love Is The Drug", "Prozac Versus Heroin", "Not If You Were The Last Dandy On Earth". Kaufempfehlung!

Perry Blake
Songs For Someone
(Naive/Edel)

1998 veröffentlichte der irische Künstler unter weit gehendem Ausschluss der Öffentlichkeit mit seinem titellosen Debüt eines der grandiosesten Statements zum Thema Songwriter-TripHop. Er ließ dabei mit von Streichern und atmosphärischen Keyboards getragenen Liedern mitunter Altvordere wie Massive Attack weit hinter sich. Zumindest in Frankreich gelangte er damit zu einem veritablen Kultstatus. Nach dem eher im Sinne des späten Marvin Gaye soullastigen Album "California" versucht sich Blake von Italien aus derzeit in einer unspektakulären wie geschichtsbewussten Neudeutung von melancholischem bis schattseitigem Intellektuellen-Pop im Stile David Sylvians oder David Bowies. Streicher und Chöre gehen dabei zwar oft erheblich bedrückend gegen den Hörer vor. Das Ganze als depressives Kunsthandwerk abzutun verbietet allerdings die Klasse der Songs.

Ol'Dirty Bastard
Osirus

(All City Music/Edel)

Russell Tyrone Jones alias Ol' Dirty Bastard starb im November 2004 während der abschließenden Arbeiten zu diesem Album in einem New Yorker Studio an Herzversagen. Das ebenso verrückte wie schwer drogensüchtige Mitglied des Wu-Tang-Clan bietet hier posthum noch einmal alle Stärken wie Schwächen auf, die den Ausnahmerapper immer kennzeichneten: Klavierlastige schwere Beats aus dem Kinderzimmer von TV-Cartoons treffen auf angewandt gegurgelten, geröchelten und gegen den Takt herausgerotzten Sprechgesang, den man keinesfalls an das Steuer eines Autos setzen möchte. Alles schwankt und torkelt. Höhepunkt: eine auf David Bowies "Fame" basierende, zart sexistische Angeberei namens "Dirty Run". Gute Menschen haben noch nie gute Musik gemacht. Word up!
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.2.2005)

  • The Wedding Present
    foto: stickman

    The Wedding Present

Share if you care.