Im Palmenhaus im Burggarten ist bereits Frühling

17. Februar 2005, 18:50
posten

Eine prächtige Pflanzenschau der Bundesgärten verbreitet Vorfreude auf wärmere Tage

Wien - Während es draußen stürmt und schneit, können im geheizten Palmenhaus im Wiener Burggarten Frühlingsblumen bewundert werden: Vom 18. Februar bis zum 6. März 2005 ist dort die Frühlingsausstellung der Bundesgärten zu sehen. Die Schau präsentiert blühende Azaleen, Kamelien, Rhododendren, Flieder und Eriken aus den Pflanzensammlungen der Bundesgärten. Tulpen, Krokusse und Narzissen ergänzen das Frühlingsbild.

Die Sammlung von Azaleen und Kamelien hat in den Bundesgärten eine lange Tradition. Die Pflanzen werden in den ehemals kaiserlichen Glashäusern des Schönbrunner Schlossparks seit dem 19. Jahrhundert kultiviert. Einige Exemplare der Azaleensammlung sind bis zu 150 Jahre alt. Die Kameliensammlung der Bundesgärten beinhaltet bis zu 100 Jahre alte Pflanzen.

Die Eriken stammen aus der Sammlung des Belvederegartens, der größten ihrer Art in Europa. Einige der in den Bundesgärten kultivierten Eriken sind sogar in freier Natur bereits ausgestorben, so die Bundesgärten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Sammlung von Kamelien hat in den Bundesgärten eine lange Tradition

Share if you care.