Rauchenverbot im Auto: Rauch-Kallat lässt Wunsch verpuffen

18. Februar 2005, 08:54
5 Postings

Kärntens ÖVP-Landesgeschäftsführer fordert Autoverbot der Glimmstängel per Gesetz

Klagenfurt - Innerhalb der ÖVP gibt es jetzt Meinungsverschiedenheiten darüber, ob das Rauchen in privaten Pkw verboten werden sollte.

Während der Landesgeschäftsführer der Kärntner ÖVP, Siegfried Torta, die Glimmstängel per Gesetz aus den Autos verbannen will, möchte Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (V) "nicht so tief in die Privatsphäre der Menschen eingreifen". Das Rauchen am Steuer beeinträchtige auch nicht die Verkehrssicherheit, sagte die Ministerin.

Torta hatte zu Beginn der Woche in einer Aussendung gefordert, das Rauchen am Steuer "ähnlich zu sanktionieren wie das Telefonieren ohne Freisprechanlage". Es würden "immer wieder Unfälle passieren, da Menschen am Lenkrad zur Zigarette greifen".

Rauch-Kallat ließ den Anti-Zigaretten-Vorstoß aus Kärnten jedoch verpuffen. "Ein Rauchverbot in Privat-Pkw halte ich nicht für sinnvoll", legte sich die Ministerin fest. Zwar sei Rauchen gerade in kleinen Räumen ungesund, doch die Verkehrssicherheit sei durch rauchende Autolenker nicht in Gefahr. (APA)

Share if you care.