"Oft kopiert, nie erreicht"

22. März 2005, 15:26
1 Posting

koeppel / mit neuem Neuburger TV-Spot gegen das Trittbrett fahren - Mit Ansichtssache und Spot

Erfolg schafft bekanntlich auch Verfolger, dachten sich Neuburger und die Agentur koeppel / und wollen in der neuen Kampagne die "Unverwechselbarkeit des Neuburger Markengeschmacks auf den Punkt zu bringen".

Der Plot

Die Handlung des TV-Spots spielt in einem modernen Büroambiente. Ein cleverer Angestellter trägt auf einem Teller ein Blatt Neuburger zum Farbkopierer und versucht die wunderbare Vermehrung. Er legt die Papier-Kopie in eine mitgebrachte Semmel und erlebt eben kein Neuburger Geschmackswunder. "Oft kopiert, nie erreicht"- fasst der Off-Sprecher das Ergebnis zusammen. Was allen ÖsterreicherInnen erneut vor Augen führen soll, warum man zum Neuburger niemals Leberkäse sagen darf. Zu sehen ist der Spot im ORF und in den großen nationalen Privatsendern. (red)

Credits

Auftraggeber: Neuburger/Hermann Neuburger und Franz Rohringer | Agentur: koeppel / | Beratung: Wolfgang Koeppel und Karin Schmitt | Script: Philipp Mosetter | AD: Peter Schmid | Filmproduktion: Neue Sentimental Film | Regie: Christopher Schier | Kamera: Thomas Kürzl

  • Artikelbild
    foto: koeppel /
Share if you care.