Zeuge verfolgte Bankräuber

17. Februar 2005, 14:55
posten

Kundin zuvor in Bank-Austria-Filiale mit Messer bedroht

Wien - Nicht weit ist ein Bankräuber am Mittwoch in Wien-Meidling gekommen. Ein Zeuge beobachtete den Täter und verfolgte ihn, bis die Polizei den Kriminellen schließlich festnahm. Zuvor spielten sich in der Bank Austria-Filiale in der Koppreitergasse wilde Szenen ab: Der Räuber hatte einer Kundin sogar ein Messer angehalten.

Um 9.30 Uhr betrat der 24-jährige Rene W. aus Meidling das Geldinstitut. Eine 50-jährige Kundin wollte die Bank gerade verlassen, als sie vom Täter gepackt und mit einem Messer bedroht wurde. Er schleifte die Frau zur Kassa und schrie: "Schnell,Geld her, da hinein!" Der Kassierin zeigte er seinen Rucksack, die Bankangestellte packte ihm Geld und das Alarmpaket hinein. Der Verdächtige schleifte die Kundin wieder zum Eingang, stieß sie dann weg und flüchtete auf die Straße.

Draußen hatte mittlerweile eine Frau den Überfall bemerkt und einen Passanten auf die Tat aufmerksam gemacht, der den Räuber verfolgte. Die Polizei konnte den Flüchtigen festnehmen. Von der Beute hätte der Verdächtige ohnehin nicht viel gehabt, denn das Alarmpaket war unterwegs bereits explodiert. (APA)

Share if you care.