Andersen-Preis an Günter Grass

24. Februar 2005, 19:14
posten

Auszeichnung in Rahmen des dänischen Jubiläumsjahres

Lübeck/Odense - Der deutsche Schriftsteller Günter Grass erhält den Hans Christian Andersen Preis 2005. Die Auszeichnung soll ihm am 2. April, dem 200. Geburtstag des dänischen Märchendichters, im dänischen Odense überreicht werden. Er freue sich über diese Auszeichnung, weil er sich dem märchenhaften Erzählstil Andersens sehr verbunden fühle, sagte Grass. Mit dem Preis ehrt die dänische Hans Christian Andersen Gesellschaft Menschen, die sich um das Werk Andersens verdient gemacht haben.

Der Literatur-Nobelpreisträger erhält die Auszeichnung nach Angaben der Andersen Gesellschaft unter anderem für sein 2004 erschienenes Buch "Der Schatten - Hans Christian Andersens Märchen - gesehen von Günter Grass". "Die Dänen haben mich gebeten, einige Märchen zu illustrieren. Ich habe mit der 'Prinzessin auf der Erbse' angefangen und immer weiter gemacht, und schließlich war es eine ganze Mappe", sagte Grass. Obwohl Andersen heute vor allem als Märchendichter bekannt sei, habe er seine ersten Erfolge in Deutschland mit einem Roman gehabt.

Der Hans Christian Andersen Preis der Hans Christian Andersen Gesellschaft wird seit zehn Jahren vergeben. Im Jahr 2004 hatte die dänische Königin Margrethe II. die Auszeichnung für ihre Kostümentwürfe für einen Fernsehfilm über Hans Christian Andersen erhalten. Eine weitere gleichnamige Auszeichnung wird alle zwei Jahre vom in der Schweiz ansässigen Internationalen Kuratorium für das Jugendbuch vergeben. Diese Auszeichnung hat u. a. 1984 die Österreicherin Christine Nöstlinger erhalten. (APA/dpa)

Share if you care.