US-Hotline erteilt ungeliebten Verehrern eine Abfuhr

23. Februar 2005, 18:44
posten

13 Millionen Amerikaner nutzten den Dienst bisher

Wer diese Nummer wählt, wird garantiert abserviert: Ein Telefondienst in den Vereinigten Staaten hilft Singles aus der Patsche, die einen neuen Verehrer nach dem ersten Rendezvous loswerden wollen. Mehr als 13 Millionen Amerikaner hätten im vergangenen Jahr ihrem Tete-a-tete nach einer Verabredung die Nummer der "Abfuhr-Hotline" statt ihrer eigenen gegeben, teilte der Kundendienst "Rejection Hotline" in seiner Internet-Ausgabe mit.

"Vielleicht sind sie langweilig"

Anstatt Liebesgeflüster wird der Anrufer eiskalt abgewiesen: "Die Person, die sie anrufen wollten, hat ihnen nicht ihre richtige Nummer gegeben. Wir wissen: Das ist echt ätzend." Danach kann er oder sie sich aufklären lassen, warum die Flamme keinen Kontakt mehr wünscht: "Vielleicht sind sie langweilig - oder arrogant. Oder beides?" sagt die elektronische Stimme auf dem Tonband.

Kostenlos

Der 27-jährige Student Jeff Goldblatt hat 2001 in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia den Telefondienst auf die Beine gestellt, der anfangs nur als Gag gedacht war. Mittlerweile bietet die Hotline in über dreißig Städten ihre Dienste an und erhält nach eigenen Angaben mehr als eine Million Anrufe von Abfuhr-Kandidaten im Monat. Der Dienst ist nach Angaben des Anbieters kostenlos und finanziert sich über Werbung.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.