Aubelin Jolicoeur 81-jährig gestorben

22. Februar 2005, 20:20
posten

Haitianischer Kolumnist,verewigt durch Graham Greene in "Die Stunde der Komödianten"

Port-au-Prince - Der in Graham Greenes Roman "Die Stunde der Komödianten" zu literarischen Ehren gekommene haitianische Kolumnist Aubelin Jolicoeur ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Wie haitianische Medien am Dienstag meldeten, erlag Jolicoeur am Montagabend in einer Klinik in seiner Geburtsstadt Jacmel im Südosten der Karibikrepublik einer längeren Krankheit.

Zu Zeiten von "Papa Doc"

Jolicoeur hatte sich schon in den 1950er Jahren in Haiti als Klatschkolumnist einen Namen gemacht, als Prominente aus dem US-Showbusiness in der Karibikrepublik Urlaub machten. In Greenes Roman tritt er unter dem Namen Petit Pierre auf. Der Roman spielt in den 60er Jahren zu Zeiten des blutrünstigen Diktators Francois "Papa Doc" Duvalier. Jolicoeur versicherte später, dass ihn der britische Autor mit der Veröffentlichung in Lebensgefahr gebracht habe. Er überstand aber die Duvalier-Familiendiktatur (1957-1986) unversehrt und wurde Ende der 80er Jahre kurzzeitig Informationsminister.

Jolicoeurs liebster Einsatzort war das legendäre Hotel Oloffson in Port-au-Prince, das in Greenes Roman "Triton" heißt. Nach seinem selbstverkündeten Motto, dass ein Abend ohne ihn kein gelungener Abend sei, ließ er sich dort von den Gästen zum Rumpunsch einladen. Zu seinem Markenzeichen wurde auch der "Cocomacaque", ein Spazierstock mit silbernem Knauf. Jolicoeur versicherte, bis zu seinem 70. Lebensjahr zehn Kinder mit ebenso vielen Frauen gezeugt zu haben. Bis vor wenigen Jahren noch stellte er ausländische Besucher in Port-au-Prince in seiner Kolumne vor. Dann zog er sich schwer krank nach Jacmel zurück. (APA/dpa)

Share if you care.