Topcall-Ebit 2004 wieder negativ

23. Februar 2005, 12:56
posten

Leichter Umsatzrückgang - Keine Dividende für 2004 - Positiver Ausblick für 2005

Wien - Die seit kurzem zur britischen Dicom-Gruppe gehörende börsenotierte Wiener Topcall International AG rechnet für 2004 mit einem Gesamtumsatz von von 27,2 (28,0) Mio. Euro. Das Betriebsergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr werde "knapp negativ" ausfallen, teilte Topcall am Mittwochfrüh ad hoc mit. 2003 war ein Ebit von 1,5 Mio. Euro erzielt worden.

Keine Dividende für 2004

Dividende soll für 2004 keine ausgeschüttet werden, wurde ein diesbezüglicher Vorstandsantrag an die Hauptversammlung angekündigt. "Wir haben zwar ein positives Ergebnis vor Steuern erzielt, könnten jedoch aus dem Nettoergebnis keine Dividenden auf früherem Niveau ausschütten", heißt es in der Aussendung.

Zuversicht für 2005

Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2004 sei stark von "exogenen Faktoren" beeinflusst gewesen, wegen der "nun wieder klaren Eigentümerstruktur gehen wir zuversichtlich in das Jahr 2005", erklärt Vorstandschef Herbert Blieberger. (APA)

Share if you care.