Volleyball: hotVolleys ohne Chance auf Sensation

26. Februar 2005, 12:06
posten

Meister unterliegt im Champions League-Achtelfinale Treviso auch im Rückspiel 1:3 und muss ausscheiden

Treviso - Für Österreichs Volleyball-Herren-Meister Aon hotVolleys ist die Champions League-Saison 2004/05 zu Ende. Die Wiener verloren am Dienstag das Achtelfinalrückspiel gegen Sisley Treviso mit 1:3 (-23,-23,22,-22) und mussten sich damit nach der 1:3- Niederlage im Heimspiel aus dem Europacup verabschieden.

Die Italiener, die mit dem Gesamt-Score von 6:2 souverän die nächste Runde erreichten, treffen nun im Viertelfinale auf den russischen Titelverteidiger Belgorod (3:2 und 3:0 gegen Dynamo Moskau). Die Hoffnungen auf den ersten Erfolg gegen einen italienischen Verein bleiben damit weiter unerfüllt.

Ein solcher war realistischer Weise bereits nach der klaren Niederlage im Budocenter außer Reichweite. Die Wiener hielten im Rückspiel zwar gut mit, mehr ließen die Hausherren aber nicht zu. So kamen die Gäste in den ersten beiden Sätzen zwar nach teils klaren Rückständen wieder heran, Treviso hatte aber schließlich mit jeweils 25:23 das bessere Ende für sich

Im dritten Satz drehten dann die hotVolleys den Spieß doch noch um, arbeiteten sich bis auf 22:22 heran und gaben dann keinen Punkt mehr ab. Der verdiente Satz-Gewinn war Lohn für die Bemühungen der Österreicher. Im vierten Satz setzte sich jedoch letztendlich die Klasse des achtfachen Europacup-Siegers durch, am Ende stand ein 25:22 und der 3:1-Erfolg für den Favoriten. (APA/red)

Volleyball-Champions League der Herren - Achtelfinal-Rückspiel:

  • Sisley Treviso - Vienna hotVolleys 3:1 (23,23,-22,22)

    Hinspiel: 1:3 - Treviso mit dem Gesamt-Score von 6:2 im Viertelfinale.

    Share if you care.