Über 2.400 Jahre altes Grab in Griechenland entdeckt

15. Februar 2005, 22:22
posten

Begräbnisstätte nahe der Stadt Thessaloniki enthielt viel Grabbeigaben

Athen - Griechische Archäologen haben in der Nähe der Stadt Thessaloniki ein Grab aus dem vierten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung entdeckt. Es handele sich um die Grabstätte eines jungen Mädchens, die viele Beigaben enthalten habe, teilte das griechische Kulturministerium am Dienstag mit.

Schmuck und Vasen

Unter anderem hätten die Archäologen in dem Grab im Verwaltungsgebiet Thessaloniki im Nordosten des Landes drei Steingutvasen und ein goldenes Collier mit einem Verschluss in Form von Löwenköpfen gefunden, zwei Ohrringe mit Luchsköpfen aus Chalzedon, einen goldenen Ring sowie eine Krone aus vergoldeter Bronze und Perlen von einer kupfernen Kette. Das Grab sei bei Straßenbauarbeiten entdeckt worden, erklärte das Ministerium. (APA)

Share if you care.