Ignaz Walter - Vor den Trümmern des Lebenswerkes

23. Februar 2005, 13:03
posten

Walter Bau setzte auf den heiß umkämpften deutschen Markt und konnte zuletzt nur noch durch Zukäufe wachsen

Wien - Ignaz Walter (68), Namensgeber, Gründer und Patriarch der Walter Bau AG, musste zusehen, wie sein Lebenswerk unter dem Druck der Banken in Brüche ging. Vor zwei Wochen schlitterte Walter Bau in die Insolvenz. Seither bemühte sich Hans-Peter Haselsteiner die Firma zu übernehmen.

Walters Ruf war nicht der beste - ein bekannter österreichischer Manager erinnert sich an folgende Begebenheit: Er traf sich mit Walter in dessen Büro. Dort ließ Walter einen Mitarbeiter vorführen und machte ihn vor dem Gast aus Österreich verbal zur Schnecke. Nachdem der Gedemütigte das Zimmer verlassen hatte, meinte Walter: "Sehen Sie, dass ist ein Beispiel für Meinungsaustausch. Der Mitarbeiter kommt mit seiner Meinung rein und geht mit meiner hinaus."

Maurerlehre, Abendmatura

In Augsburg geboren, hat sich Walter nach der Maurerlehre einen der größten deutschen Baukonzerne gezimmert. In Abendkursen holte er die Matura nach und machte sich nach dem Hoch- und Tiefbau-Studium mit einem Konstruktionsbüro selbstständig. 1973 verkaufte er den Betrieb. 1978 versuchte er es noch einmal und baute in knapp 20 Jahren den drittgrößten deutschen Baukonzern auf.

Doch während größere Mitbewerber wie Hochtief und Bilfinger Berger im Ausland erfolgreich Firmen zukauften und sich mit Betreibermodellen oder im Dienstleistungs-und Servicebereich spezialisierten, vertraute Walter dem heiß umkämpften deutschen Markt. Das war, so vermuten Insider, mit ein Grund, weshalb sich jetzt die großen deutschen Baufirmen nicht um Walter Bau rissen.

Zuletzt hat sich Walter gar mit kleinen Gewerbebetrieben um Aufträge gematcht und oft unterpreisig angeboten, so die Vorwürfe. Nur durch immer neue Zukäufe ist Walter Bau gewachsen. Gesunde Baufirmen habe er aufgenommen, um Walter Bau zu sanieren. Die Banken haben bis zuletzt mitgespielt. (cr, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16.2.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ignaz Walter (Aufnahme vom Dezember 2000) baute in zwanzig Jahren den drittgrößten Baukonzern Deutschlands auf.

Share if you care.