Verbund: Analysten erwarten 2004 zweistelliges Gewinnplus

16. Februar 2005, 11:33
posten

Konzernergebnis mit plus 24,42 Prozent erwartet - Hohe Strompreise geben Auftrieb

Wien - Der börsennotierte Energieversorger Verbund wird nach Einschätzung heimischer Analysten am Mittwoch ein zweistelliges Plus beim Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2004 vorlegen. Das Mittel der Analysten-Schätzungen für das Jahresergebnis 2004 beträgt 248,97 Mio. Euro. Das entspricht einem Plus von 24,42 Prozent gegenüber 2003.

Umsatz- und Ebit-Plus erwartet

Beim Umsatz rechnen die Experten der BA-CA, Erste Bank und RCB im Schnitt mit 2,940 Mrd. Euro, was einer Veränderung zum Vorjahr von plus 18,64 Prozent entspricht.

Das Betriebsergebnis (EBIT) wird im Mittel der Schätzungen mit einem Plus von 22,95 Prozent bei 395,4 Mio. Euro erwartet. Den Gewinn je Aktie sehen die Analysten durchschnittlich bei 8,09 Euro. 2003 wurde ein Gewinn je Aktie von 6,51 Euro erwirtschaftet.

Positives Marktumfeld

Die Aktie zeigte sich bereits in den letzten Monaten sehr stark. Dieser Trend dürfte sich auch in Zukunft fortsetzen, so das Fazit der Analysteneinschätzungen. Den guten Ausblick verdanke Verbund den hohen Strompreisen und der guten Wasserführung. Beide Faktoren lassen zur Zeit auf eine erfreuliche Entwicklung schließen, hieß es von Analysten.

Die Strompreise befinden sich auf hohem Niveau und werden weiter anziehen, so ein Analyst. Da im Bereich der Energieversorgung in Europa wenig investiert werde, sei sogar längerfristig mit steigenden Strompreisen zu rechnen, so der Experte weiter. Dank der guten Wasserführung könne der Verbund bei gleich bleibenden Produktionskosten vom Anstieg der Strompreise profitieren.

Analysten-Prognosen für das Ergebniss 2004 (in Mio. Euro)

Mittel Vorjahr Änderung Umsatz 2.940,0 2.478,1 +18,64% EBIT 395,4 321,6 +22,95% Jahresergebnis 249,0 200,1 +24,42%

(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Analysten erwarten ein zweistelliges Umsatz- und Gewinnplus für das Geschäftsjahr 2004

Share if you care.