Torten begleiten jedes Leben, auch das publizistische

18. Februar 2005, 13:49
4 Postings

19. April 2000 - ein seltsamer Politiker bekam eine Torte ins Gesicht & Tortenwerfer Noël Godin im Chat

Foto: derStandard.at

19. April 2000 - ein seltsamer Politiker bekam eine Torte ins Gesicht.

Der ORF filmte brav mit. Irgendjemand zeichnete das Ereignis auf und stellte es ins Internet. Ich bastelte eine kleine Seite mit einer Abstimmung, einen drehenden Java- Applet und Tortenrezepten zusammen. Webseiten gegen Blau-Schwarz entstanden viele. Meine wurde verlinkt. Von derStandard.at.

Nächster Tag: 2000 Besucher auf meiner kleinen lächerlichen Homepage, eine Woche später waren es an die 5000. So muss es sich anfühlen, publiziert worden zu sein. Egoexplosion.

Zwei Monate und zehn Computerbücher später begann ich bei einer Webagentur zu hackeln. Viereinhalb Jahre später sitze ich immer noch vor einem Monitor. Homepages für große Firmen, zehntausende Unique User, Werbebudget. Es war aber nie wieder das gleiche Gefühl, wie damals, als derStandard.at mich das erste Mal linkte.

F. Enzenhofer

Noël Godin: der Mann der Bill Gates 33x tortete.

Foto: derStandard.at

"Die Tortung ist eine internationale Sprache, die jeder versteht. Es ist ein wundervolles Esperanto. Die Bedeutung einer Tortung ist jedem sofort klar." - Der Chat mit Tortenwerfer Noël Godin
>>> zur Nachlese.

Foto: derStandard.at

Share if you care.