Schiedsgericht gibt Dichand recht

15. Februar 2005, 17:30
2 Postings

Hans Dichand bleibt "weisungsfreier Haupt­geschäftsführer", WAZ ver­langte Abberufung - Christoph Dichand als Chefredakteur bestätigt

Im Langzeit-Streit um die "Kronen Zeitung" zwischen den Hälfteeigentümern Hans Dichand und der deutschen WAZ-Gruppe hat das Schweizer Schiedsgericht nun der Familie Dichand recht gegeben. Hans Dichand wurde als Hauptgeschäftsführer bestätigt, heißt es in einem Bericht der Mittwoch-"Krone", der der APA vorab übermittelt wurde. Die WAZ, die mit Dichand seit drei Jahren im Clinch liegt, hatte die Abberufung Dichands als Hauptgeschäftsführer verlangt.

"Hans Dichand bleibt weisungsfreier Hauptgeschäftsführer"

"Klares Urteil im 'Krone'-Konflikt", titelt die Massenzeitung in ihrer Mittwoch-Ausgabe in dicken Lettern. "Mit einer eindeutigen Entscheidung endet das Schiedsverfahren vor der Züricher Handelskammer. Hans Dichand bleibt weisungsfreier Hauptgeschäftsführer", heißt es dann in einem Artikel im Blattinneren, der mit "Die Gruppe Dichand" gezeichnet ist. Das Schweizer Gericht habe den "Krone"-Gründer und - Herausgeber mit Schiedsspruch vom 10. Februar 2005 in allen seinen Funktionen bestätigt.

Und: "Wichtiges Detail am Rande: Die Position des 'Krone'-Chefredakteurs Dr. Christoph Dichand wurde bestätigt. Zuletzt hatte man ihm sogar noch zusätzlich die Geschäftsführung angeboten." Die WAZ müsse nun laut "Kronen Zeitung" das Millionen Euro teure Schiedsverfahren "zur Gänze bezahlen". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Position des "Krone"-Chefredakteurs Christoph Dichand wurde bestätigt.

Share if you care.