Brasilien: Schmerzliche Niederlage für Arbeiterpartei

17. Februar 2005, 09:40
posten

Parlament bestätigte Lula da Silvas Kandidaten nicht zum Präsidenten

Brasilia - Die regierende Arbeiterpartei in Brasilien hat am Dienstag ihre schwerste parlamentarische Niederlage seit dem Wahlsieg von Präsident Luiz Inacio Lula da Silva erlitten. Die Abgeordneten wählten nicht dessen Kandidaten Luiz Eduardo Greenhalgh zum Parlamentspräsidenten, sondern Severino Cavalcanti von der kleinen Fortschrittspartei, die mit der Arbeiterpartei verbündet ist.

Cavalcanti präsentierte sich dem Parlament als Verfechter einer von der Regierung unabhängigen Legislative. Damit gewann er die Sympathien von Abgeordneten, die sich zunehmend als bloßes Instrument zur Billigung von Regierungsentscheidungen herabgestuft sehen. (AP/AP)

Share if you care.