Kronprinzessin Masako übernimmt wieder offizielle Pflichten

20. Februar 2005, 12:08
posten

Wegen psychischer Probleme lebte sie im vergangenen halben Jahr sehr zurückgezogen - Mehrheit für Frau auf dem Thron

Nach mehr als einem Jahr der Zurückgezogenheit wird die japanische Kronprinzessin Masako wieder erste offizielle Pflichten übernehmen. Die Prinzessin und ihr Mann, Kronprinz Naruhito, wollen am 27. Februar ein Hockeyspiel bei den Winter-Paralympics in Nagano ansehen, wie ein Palastsprecher am Dienstag in Tokio ankündigte. Es wäre Masakos erster öffentlicher Auftritt außerhalb Tokios seit November 2003.

Die 41-jährige Masako will offenbar auch in Zukunft nur begrenzt öffentliche Pflichten wahrnehmen. So muss Kronprinz Naruhito die Eröffnung der Winterspiele in Nagano allein besuchen: Die Teilnahme an der Zeremonie hätte eine "erhebliche Belastung" für die Prinzessin bedeutet, erklärte der Palastsprecher. Bereits am Montag trafen Masako, Naruhito und die dreijährige Tochter Aiko in Nagano ein, wo sie ihren Skiurlaub verbringen wollen.

Enormer Druck

Masako war nach ihrer Heirat mit dem japanischen Kronprinzen unter enormen Druck geraten, ihrem Mann einen Thronfolger zu gebären. Nach einer Fehlgeburt im Jahr 1999 brachte sie im Dezember 2001 Tochter Aiko zur Welt. Wegen seelischer Probleme zog sich Masako vor einem Jahr völlig zurück.

Einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage zufolge sind 81 Prozent der Japaner dafür, eine Frau auf dem Thron zuzulassen. Nur sechs Prozent der im Auftrag der Zeitung "Nihon Keizai Shimbun" befragten Japaner sprachen sich gegen eine Änderung des Gesetzes aus, das bisher nur eine männliche Thronfolge erlaubt. Eine Kommission arbeitet derzeit daran, den Weg für die weibliche Thronfolge zu ebnen. Sollte sich das Land zu deren Wiedereinführung durchringen, wäre der Weg frei für Aiko. Im japanischen Kaiserhaus wurde seit 1965 kein Bub mehr geboren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kronprinzessin Masako

Share if you care.