Rumänien überlegt Abschaffung der Wehrdienstpflicht

16. Februar 2005, 13:32
1 Posting

Premier Tariceanu: "In Abstimmung mit NATO-Verpflichtungen" - Verzicht bereits im Laufe des Jahres geplant

Bukarest - Rumänien könnte bereits im Lauf des Jahres 2005 auf die allgemeine Wehrpflicht verzichten. Dies erklärte Ministerpräsident Calin Popescu-Tariceanu am Dienstag in einem Interview mit dem privaten TV-Sender "Antena 1". "Die Abschaffung des obligatorischen Wehrdienstes ist eine politische Entscheidung, die wir im Laufe dieses Jahres in Angriff zu nehmen hoffen", sagte der Chef der liberal-konservativen Regierung in Bukarest.

Die Entscheidung müsse aber in Abstimmung mit den Verpflichtungen einhergehen, die Rumänien mit dem NATO-Beitritt im Vorjahr übernommen habe, so Popescu-Tariceanu. Die rumänische Armee besteht derzeit aus rund 35.000 Berufssoldaten und 27.000 Rekruten. Der Grundwehrdienst dauert mindestens sechs Monate. Spätestens bis 2007 soll eine Gesetzesreform für den Übergang zu einem Berufsheer vom Parlament verabschiedet werden. (APA/AFP)

Share if you care.