Schärferes Urheberrecht in Norwegen vorgeschlagen

24. Februar 2005, 19:33
7 Postings

Sanktionen für Umgehung von Kopierschutz

Die norwegische Regierung hat eine Verschärfung des Urheberrechts vorgeschlagen. Demnach wäre die Kopie einer nicht kopiergeschützten CD oder DVD für den privaten Gebrauch weiter legal, die Übertragung auf einen MP3-Player aber strafbar. Strafbar wäre es demnach auch, einen Kopierschutz auszuhebeln oder ein Programm anzubieten, das dies ermöglicht.

"DVD-Jon"

Damit wäre wohl auch der Prozess gegen "DVD-Jon" im vergangenen Jahr anders ausgegangen. Jon Lech Johansen hatte als Jugendlicher ein Programm namens DeCSS verbreitet, das den Kopierschutz "CSS" auf DVD aushebelt. Das Gericht sprach ihn frei, weil es in Norwegen nicht verboten sei, für persönliche Zwecke den Kopierschutz zu umgehen.

Kritiker bezeichnen den Gesetzesvorschlag als zu unbestimmt und kaum realisierbar. "Wir werden zu einer Gesellschaft von Gesetzesbrechern", sagte Gisle Hannemyr, der Leiter der Informatikabteilung der Universität Oslo. Er hat sich auch schon den passenden Song auf seinen MP3-Player kopiert: "Hail to the Thiefs" von den Radioheads.

Seit 1. Juli 2003 verboten

In Österreich ist die Umgehung von Kopierschutzmechanismen seit der Urheberrechtnovelle vom 1. Juli 2003 verboten. Nicht kopiergeschützte CDs und DVDs dürfen aber weiterhin für den privaten Gebrauch kopiert werden. (APA/AP)

Share if you care.