Engländer ohne Engländer

23. Februar 2005, 13:01
36 Postings

Historischer Sieg von Arsenal: Beim 5:1-Sieg gegen Crystal Palace setzten die Gunners keinen Briten ein, und keinen auf die Bank

London - Arsenal hat im Montagsspiel der Premier League für ein Novum in der 133-jährigen englischen Fussball-Geschichte gesorgt. Beim ungefährdeten 5:1-Sieg im Londoner Derby gegen Crystal Palace stand kein britischer Spieler im 16-köpfigen Kader des Meisters.

Bisher hatte in allen Spielen der Premier League immer mindestens ein Einheimischer Aufnahme im Kader jeder Mannschaft gefunden. Weil aber die Briten Ashley Cole, Sol Campbell und Justin Hoyte nicht zur Verfügung standen, bot Coach Arsene Wenger sechs Franzosen, drei Spanier, zwei Niederländer sowie je einen Spieler aus Brasilien, Deutschland, Kamerun, der Elfenbeinküste und der Schweiz auf. Die Tore erzielten der Niederländer Denis Bergkamp, der Spanier Jose Reyes sowie die Franzosen Thierry Henry (2) und Patrick Vieira.

Arsenals Stadtrivale Chelsea hatte 1999 ein Spiel ohne Briten bestritten. Aber zumindest auf der Bank sassen damals vier Profis von der Insel.(APA/SIZ)

England - 27. Runde:

Montag:

  • Arsenal - Crystal Palace 5:1

    Sonntag:

  • Manchester City - Manchester United 0:2

    Samstag:

  • Everton - Chelsea 0:1
  • Birmingham City - Liverpool 2:0
  • Blackburn Rovers - Norwich City 3:0
  • Portsmouth - Aston Villa 1:2
  • Bolton Wanderers - Middlesbrough 0:0
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Unbritische Gunners.

    Share if you care.