Festnahmen bei Proteste gegen geplanten Abzug aus Gaza

16. Februar 2005, 18:59
posten

Zehn Polizisten verletzt

Jerusalem - Bei mehreren zum Teil gewaltsamen Protesten gegen den geplanten israelischen Abzug aus dem Gazastreifen sind am Montagabend insgesamt 40 Israelis festgenommen worden. Zehn Polizisten wurden nach Berichten israelischer Medien verletzt.

In der Nähe von Tel Aviv blockierten Dutzende von rechtsgerichteten Demonstranten mit brennenden Reifen vorübergehend eine Autobahn. Auch in Jerusalem kam es zu Ausschreitungen, als rund 100 Beamte gegen zum Teil gewalttätige Demonstranten vorgingen.

In der Siedlung Gusch Katif im Gazastreifen, die nach dem Plan aufgelöst werden soll, versammelten sich etwa 15 000 Demonstranten und forderten eine landesweite Volksabstimmung zu dem Vorhaben. Laut Umfragen sind die meisten Israelis für einen Abzug aus dem Gazastreifen, Regierungschef Ariel Sharon hat sich jedoch wiederholt gegen ein Referendum ausgesprochen. (APA/dpa)

Share if you care.