Ernst-Lubitsch-Preis für "Alles auf Zucker"

20. Februar 2005, 21:44
posten

Dani Levy erhielt Auszeichnung des Clubs der Berliner Filmjournalisten: "In bester Tradition Lubitschscher Komödienkunst"

Berlin - Der Schweizer Regisseur Dani Levy ist am Montag in Berlin für seine Komödie "Alles auf Zucker!" mit dem Ernst-Lubitsch-Preis der Filmkritik ausgezeichnet worden. Der Film mit Henry Hübchen, Hannelore Elsner und Udo Samel in den Hauptrollen wird als eine "Wiederbelebung des deutsch-jüdischen Lustspiels" gewürdigt. Levy stehe "in bester Tradition Lubitschscher Komödienkunst", urteilte der Club der Berliner Filmjournalisten. Zu der Verleihung in der Filmförderungsanstalt kamen auch Elsner und Hübchen.

Der undotierte Lubitsch-Preis, der alljährlich die beste komödiantische Leistung im deutschsprachigen Kino auszeichnet, wurde 1957 von Regisseur Billy Wilder angeregt und wird seitdem vom Club der Filmjournalisten vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Harald Juhnke, Manfred Krug, Loriot und Tom Tykwer. (APA/dpa)

  • Dani Levy und seine Hauptdarsteller Henry Hübchen und Hannelore Elsner
    foto: standard/corn

    Dani Levy und seine Hauptdarsteller Henry Hübchen und Hannelore Elsner

Share if you care.