Koala-Plage auf australischem Kangaroo Island

14. Februar 2005, 15:32
1 Posting

Fortbestand der Eukalyptus-Bäume bedroht - Massensterilisationen statt Abschuss als Abhilfe

Adelaide - Mit Massensterilisationen wollen die australischen Behörden der Koalabären-Plage auf Kangaroo Island Herr werden. Ohne natürliche Feinde vermehren sich die Tiere so stark, dass inzwischen die Eukalyptus-Bäume auf der Insel bedroht sind, wie der Umweltminister des Bundesstaates Südaustralien, John Hill, am Montag erklärte.

Derzeit schätzt man die Zahl der Koalas dort auf 27.000. Einen Abschuss der Tiere, wie er von einigen Experten gefordert wird, lehnen die Behörden ab, weil sie internationale Proteste und ein negatives Image für den Tourismus fürchten. Stattdessen sollen jetzt 650 Tiere sterilisiert werden, 550 auf das australische Festland umgesiedelt werden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    27.000 Koalabären leben bereits auf der Insel Kangaroo. 650 Tiere sollen nun sterilisiert, 550 auf das australische Festland ausgesiedelt werden.

Share if you care.