Österreichischer IT-Markt soll 2005 um 2,6 Prozent wachsen

22. Februar 2005, 10:19
posten

Beschäftigtenzahl in der ITK-Branche soll heuer um 4,5 Prozent ansteigen

Der österreichische Markt für Informationstechnologie (IT) und Telekommunikation (TK) wird heuer laut dem IT-Fachmagazin "Monitor" um etwas mehr als 2,6 Prozent auf rund 20,5 Mrd. Euro wachsen. Dabei werden auch diesmal wieder jene Branchen vorne liegen, die schon in den vergangenen Jahren stark angezogen haben: e-Government (2003: +15,11%), IT-Sicherheit (2003: +12,5%), Netzwerke und Peripherie (2003: +9,43%) und ERP (2003: +7,48%).

Export als Motor

Der Motor der IKT-Wirtschaft ist der Export mit einem Plus von über 15 Prozent auf 6,6 Mrd. Euro. 58 Prozent der Auslandsumsätze entfallen auf die Märkte in Mitteleuropa - inklusive der Aktivitäten der in Österreich angesiedelten IT-Multis in diesen Ländern, so das Magazin.

Beschäftigtenzahl in der ITK-Branche soll heuer um 4,5 Prozent ansteigen

Dieser Wachstumsschub wirkt sich laut "Monitor" auch auf den Arbeitsmarkt aus: Obwohl 2003 mehrere Großbetriebe wie Philips, Siemens oder Kapsch Mitarbeiter abgebaut haben, ist in diesem Jahr der Mitarbeiterstand in der österreichischen IT-Wirtschaft erstmals wieder gestiegen - und zwar um 4,5 Prozent auf 107.000 Personen. Dieser Aufwärtstrend sollte auch heuer anhalten. (APA

Share if you care.