Betriebsrat: Große Verunsicherung bei Belegschaft

23. Februar 2005, 13:43
posten

VA-Tech-Konzernbetriebsratschef Anton Beneder fordert Siemens auf, die angekündigten Strategien rasch darzulegen

Wien - Nach der Übernahme der VA Tech, die von Siemens vergangene Woche praktisch fixiert wurde, haben sich am Montag die Betriebsräte des börsenotierten Linzer Anlagenbauers zu Wort gemeldet.

Siemens soll Strategien rasch klarlegen

In einer Erklärung hielten sie fest, dass die Verunsicherung der Belegschaft durch die Übernahme groß sei. Gleichzeitig wurde Siemens aufgefordert, die angekündigten Strategien rasch darzulegen.

"Erklärung" der Belegschaftsvertreter im Wortlaut

"Die Eigentümer der VA Tech, allen voran die ÖIAG im Auftrag der Bundesregierung, haben eine Entscheidung getroffen, die wir zwar bedauern, aber zur Kenntnis nehmen müssen. Wir haben bis zuletzt für einen selbständigen Weg der VA Tech votiert und diesen in allen uns zugängigen Gremien dargestellt. Die Entscheidung der Eigentümer ist mit der Angebotsannahme gefallen. Die Verunsicherung der Belegschaft an allen Standorten, ob national oder international, ist groß.

Der Vorstand von Siemens Österreich hat in den letzten Tagen eine Vielzahl von Erklärungen über die mögliche Zukunft der VA Tech abgegeben. Unsere Aufgabe wird sein, im Sinne unserer Mitarbeiter und unserer Verantwortung, einen konstruktiven Integrationsweg mitzugestalten.

Das Ziel ist, die größtmögliche Absicherung unserer Arbeitsplätze zu erreichen und Zukunftsperspektiven in allen Teilbereichen aufzuzeigen.

Das rasche Darlegen der angekündigten Strategien von Siemens über den gemeinsamen Weg und das Einbinden der Belegschaftsvertretung sehen wir als Voraussetzung für einen erfolgreichen Start dieses schwierigen Prozesses." (APA)

Share if you care.