Personalsorgen beim GAK vor Hinspiel

15. Februar 2005, 14:37
posten

Pogatetz musste wegen Fiebers aus Udine heimreisen - Pötscher und Standfest fallen sicher aus, Sick und Amerhauser gegen Middlesbrough wohl nur auf der Bank

Graz/Udine - Der österreichische Fußball-Doublegewinner GAK wird vor dem UEFA-Cup-Hinspiel am Donnerstag (18:30 Uhr) im Schwarzenegger-Stadion gegen Middlesbrough von Personalproblemen geplagt. Jüngstes Sorgenkind ist Emanuel Pogatetz, der am Montagvormittag 38,5 Grad Fieber hatte und vom kurzfristig eingeschobenen Mini-Trainingslager in Udine abreisen musste. "Er wird in Graz weiter behandelt, aber bis Donnerstag wird es sich wahrscheinlich nicht ausgehen", befürchtete Sportdirektor Hannes Weninger.

Gregor Pötscher war am Sonntag auf Grund einer Muskelverletzung erst gar nicht zu dem bis Dienstag angesetzten Camp mitgereist und ist so wie Joachim Standfest (Knöchelverletzung) für das erste Duell mit den Engländern in der Runde der letzten 32 kein Thema. Außerdem werden die angeschlagenen Gernot Sick und Martin Amerhauser nur auf der Bank Platz nehmen. "Das ist sehr schlecht für uns, denn wenn einer aus der Anfangs-Elf verletzt wird oder einen schlechten Tag erwischt, hat der Trainer nur wenige top-fitte Spieler auf der Bank", sagte Weninger.

Für das Hinspiel in der Runde der letzten 32 wurden bis Montagvormittag rund 12.500 Tickets abgesetzt, 1.500 davon gingen an englische Fans. GAK-Präsident Rudi Roth appellierte in diesem Zusammenhang noch einmal an den Grazer Anhang. "Wir dürfen uns den Heimvorteil nicht nehmen lassen, es werden eine ganze Menge britischer Fans ohne Karten nach Graz kommen, in der Hoffnung, dass sie hier noch Tickets bekommen", warnte der Roth auf der Vereins-Homepage.(APA)

Link

GAK

Share if you care.