Langlauf: FIS reduzierte Sperre gegen Walter Mayer

18. Februar 2005, 16:22
posten

Von lebenslänglich auf zehn Jahre - Skandinavier dominieren Sprintbwerbe in Reit im Winkl

Bormio/Oberhofen/Rait im Winkl - Der Internationale Ski-Verband (FIS) hat am Sonntag in einer offiziellen Aussendung bekannt gegeben, dass die Sperre gegen Österreichs Langlauf-Trainer Walter Mayer von lebenslang auf zehn Jahre reduziert worden ist. Da aber weiterhin die Einstweilige Verfügung des Landesgerichtes Innsbruck vorerst bis 30. April 2005 aufrecht ist, muss die FIS den Salzburger Coach auch bei der WM in der kommenden Woche in Oberstdorf zulassen und akkreditieren.

Beim Weltcup in Reit im Winkl haben am Sonntag die Finnin Virpi Kuitunen und der Norweger Eldar Rönning die Weltcup-Sprints im klassischen Stil gewonnen. Kuitunen fügte dabei der zweitplatzierten Weltcup-Spitzenreiterin Marit Björgen (Norwegen) die erste Sprint-Niederlage seit zwei Jahren zu. (APA)

Ergebnis Damen Sprint (1,2 km/Finale): 1. Virpi Kuitunen (FIN) 3:00,5 Minuten - 2. Marit Björgen (NOR) + 0,8 Sekunden - 3. Anna Dahlberg (SWE) 4,0 - 4. Ella Gjömle (NOR) 4,7 - 5. Hilde Pedersen (NOR) 3:07,8 Minuten

Weltcup-Gesamtwertung (14/20): 1. Björgen 1020 Punkte - 2. Kristina Smigun (EST) 563 - 3. Katerina Neumannova (CZE) 511.

Ergebnis Herren (1,2 km/Finale): 1. Eldar Rönning (NOR) 2:44,5 Minuten - 2. Odd-Björn Hjelmeset (NOR) + 0,3 Sekunden - 3. Janusz Krezelok (POL) 0,5 - 4. Peter Larsson (SWE) 0,8 - 5. Ola Vigen Hattestad (NOR) 2:45,5 weiter: 44. Martin Stockinger - 45. Johann Eder (beide AUT)

Weltcup-Gesamtstand Herren (nach 14 von 20 Rennen): 1. Axel Teichmann (GER) 548 Punkte - 2. Vincent Vittoz (FRA) 434 - 3. Tor Arne Hetland (NOR) 356 weiter: 23. Christian Hoffmann 146 - 63. Michail Botwinow 45 - 64. Roland Diethard 45 - 72. Harald Wurm (alle AUT) 32

Share if you care.