US-Drohnen spähen nach Atomwaffen

16. Februar 2005, 13:02
52 Postings

Teheran soll über Schweiz Protest gegen US-Regierung eingelegt haben

Washington - Die USA haben im Iran einem Zeitungsbericht zufolge in den vergangenen Jahren mehrfach mit unbemannten Flugzeugen nach Atomwaffen gesucht.

Die so genannten Drohnen seien von Militärstützpunkten im Iraq eingesetzt worden und hätten mit Hilfe von Radar, Fotokameras und Luftsensoren nach Hinweisen auf Nuklearaktivitäten am Boden gesucht, berichtete am Sonntag die Tageszeitung "Washington Post". Das Blatt berief sich auf drei namentlich nicht genannte US-Vertreter, die mit dem Überwachungsprogramm befasst seien.

Die Drohnen seien Ende Dezember von Zivilisten im Irak gesehen worden. Die Regierung in Teheran habe über die Schweiz bei der US-Regierung gegen die Flüge protestiert, schrieb die Zeitung weiter. Die Regierungen in Washington und Teheran unterhalten keine diplomatischen Beziehungen.

Die USA werfen dem Iran vor, nach dem Besitz von Atomwaffen zu streben. Dagegen hatte der stellvertretende iranische Außenminister Gholamali Khoshroo am Samstag auf Münchner Sicherheitskonferenz noch einmal versichert, sein Land fühle sich dem Atomwaffensperrvertrag verpflichtet und wolle keine Nuklearwaffen herstellen. (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Dronen sollen in den letzten Jahren nach Atomwaffen im Iran gesucht haben

Share if you care.