China um Wiederaufnahme der Nordkorea-Gespräche bemüht

13. Februar 2005, 19:36
posten

Außenminister Li versichert USA Kooperation seitens seines Landes

Peking - China will sich um eine Wiederaufnahme der Sechs-Parteien-Gespräche über das nordkoreanische Atomprogramm bemühen. "China wird mit allen betroffenen Parteien in Kontakt bleiben und sich dafür einsetzen, dass sich die Lage positiv entwickelt, damit die Sechs-Parteien-Gespräche sobald wie möglich wieder aufgenommen werden können", sagte Außenminister Li Zhaoxing dem Ministerium zufolge seiner US-Kollegin Condoleezza Rice in einem Telefongespräch.

Die Erklärung wurde am Sonntag auf der Internetseite des Ministeriums (http://www.fmprc.gov.cn) veröffentlicht. An den Gesprächen nahmen neben Nordkorea, China und den USA auch Russland, Japan und Südkorea teil.

Nordkorea hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass es Atomwaffen besitze. Zugleich erklärte das kommunistische Land seinen Rückzug von den Gesprächen über sein Atomprogramm. Die nordkoreanische Regierung begründete den Schritt mit anhaltenden feindseligen Äußerungen führender US-Politiker gegenüber dem Land. (APA/Reuters)

Share if you care.