Salmonellenalarm in Deutschland

13. Februar 2005, 23:15
posten

Zahlreiche Erkrankungen durch rohes Schweinefleisch

Düsseldorf - Wegen einer Häufung von Salmonellenerkrankungen rät das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium zu größtmöglicher Sorgfalt beim Umgang mit und Verzehr von faschiertem bzw. gehacktem Fleisch. Seit kurzem würden gehäuft Erkrankungen durch den seltenen Salmonellentyp Salmonella Bovismorbificans verzeichnet, teilte das Ministerium am Samstagabend mit. Laut bisherigen Erkenntnissen des Bundesinstituts für Risikobewertung könnte dafür rohes Schweinefleisch die Ursache sein.

Der Erreger sei in ganz Deutschland in Hackfleischprodukten mehrerer Verarbeitungsbetriebe nachgewiesen worden. Die Ware, die das Verfallsdatum 26. Jänner 2005 trage, werde nicht weiter vertrieben, könnte aber noch in Tiefkühlgeräten von Verbrauchern gelagert sein. Das Ministerium rief generell dazu auf, Verbrauchsdaten zu beachten und auf den Verzehr von rohem Fleisch, vor allem rohem Schweinefleisch wie Mett, Faschiertem, frischer Bratwurst und Hack zu verzichten. Salmonellen können schwere Magen-Darm-Erkrankungen verursachen. (APA/AP)

Share if you care.