Hamas und Jihad versprechen Waffenruhe

13. Februar 2005, 17:16
3 Postings

Palästinenserpräsident Abbas überredet militante Organisationen zu Gewaltverzicht

Gaza-Stadt - Die palästinensische Terrororganisation Hamas will zunächst eine Waffenruhe einhalten und während dieser Zeit einen formellen Waffenstillstand erwägen. Dies sagte der hochrangige Hamas-Vertreter Ismail Hanijah der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag nach einem Treffen mit Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas. "Die Hamas wird all das prüfen, was wir von unserem Bruder Abu Mazen (Abbas) gehört haben und dann werden wir unsere endgültige Entscheidung treffen", sagte er.

Auch der Islamische Jihad erklärte nach einer Zusammenkunft mit Abbas in der Nacht auf Sonntag, die Organisation wolle ebenfalls am inoffiziellem Gewaltverzicht festhalten. Für einen Beitritt zum formellen israelisch-palästinensischen Waffenstillstand habe man sich aber noch nicht entschieden. Dies bedürfe zunächst einer sorgfältigen Prüfung der Entwicklungen im Nahen Osten.

Ein Gewaltverzicht der radikalen Gruppen gilt als eine Bedingung für einen neuen Anlauf zur Wiederaufnahme von Verhandlungen über einen Frieden in Nahost. Die Terrororganisation Hamas hat sich der Vernichtung Israels verschrieben. (red/APA/Reuters)

Share if you care.