DSV-Damen-Cheftrainer kritisiert FIS

11. Februar 2005, 17:06
posten

Maier bezeichnet Vergabe der WM an Bormio und Santa Caterina als "extrem tödlich für den alpinen Skisport"

Santa Caterina - Der deutsche Damen-Cheftrainer Wolfgang Maier hat den Ski-Weltverband FIS massiv kritisiert und die Vergabe der alpinen Weltmeisterschaften an Bormio und Santa Caterina als großen Fehler bezeichnet. "Das, was hier passiert, ist extrem tödlich für den alpinen Skisport. Was man sich vom internationalen Verband erlaubt hat, das ist der richtige Hammer", sagte Maier am Freitag dem ARD-Hörfunk. Eine WM in den kleinen italienischen Orten sei angesichts fehlender Infrastruktur nicht mehr zeitgemäß.

Die geringe Zuschauerbilanz von weniger als 25.000 Besucher nach neun Rennen zeige, dass "man hier komplett versagt hat". Die Organisatoren hatten mit mehr als 100.000 Zuschauern für alle elf Wettbewerbe gerechnet. (APA/dpa)

Share if you care.