Biathlon: Russe Roschkow Sprintsieger

13. Februar 2005, 14:17
posten

Mesotitsch 13. in San Sicario - Björndalen wegen Engagement im Langlauf-Weltcup nicht am Start

San Sicario/Italien - Der Russe Sergej Roschkow hat am Freitag beim Olympia-Test der Biathleten in San Sicario den zum Weltcup zählenden 10-km-Sprint gewonnen. Bei seinem ersten Saisonsieg (dem insgesamt fünften) nach fünf Podestplätzen setzte sich der 32-Jährige knapp vor den ebenfalls fehlerfrei schießenden Außenseitern Björn Ferry (SWE/0,3 zurück) und Alexander Syman (BLR/0,6) durch.

Die Österreicher vergaben ihre Chancen auf Top-Platzierungen im Stehend-Schießen. Nach dem liegenden Anschlag lag Wolfgang Rottmann vor Daniel Mesotitsch sogar in Führung, doch je zwei Fehlschüsse warfen das Duo in dem extrem dichten Spitzenfeld auf die Plätze 22 bzw. 13 zurück. Zweitbester Österreicher hinter Mesotitsch war Wolfgang Perner als 18. mit ebenfalls zwei Strafrunden. Olympiasieger Ole Einar Björndalen (NOR) fehlte wegen seines Engagements im Langlauf-Weltcup am Wochenende in Reit im Winkl.

"Ich bin mit meiner Laufleistung sehr zufrieden. Die beiden Schussfehler schmerzen natürlich, weil ich eine Top-Platzierung verschenkt habe. Beim letzten Schuss habe ich ihn einfach zu früh weggezogen. Dennoch stimmt meine Form hinsichtlich der Weltmeisterschaft in Hochfilzen", meinte Mesotitsch mit Wohnsitz Hochfilzen. (APA)

Ergebnisse des 10-km-Sprints der Herren zum Biathlon-Weltcup in San Sicario:

1. Sergej Roschkow (RUS) 26:43,8 Minuten/0 Strafrunden - 2. Björn Ferry (SWE) +0,3/0 - 3. Alexander Syman (BLR) 0,6/0 - 4. Nikolaj Kruglow (RUS) 1,5/0 - 5. Sergej Tschepikow (RUS) 4,6/1 - 6. Michael Greis (GER) 14,5/0 - 7. Alexander Os (NOR) 15,0/0 - 8. Lars Berger (NOR) 17,1/3 - 9. Stian Eckhoff (NOR) 17,3/1 - 10. Halvard Hanevold (NOR) 20,4/1 ... 13. Daniel Mesotitsch 32,9/2 - 18. Wolfqang Perner 46,4/2 - 22. Wolfgang Rottmann 57,3/2 - 45. Ludwig Gredler 1:40,8/4 - 90. Fritz Pinter (alle AUT) 3:28,5/1

Ergebnisse des 7,5-km-Sprints der Damen zum Biathlon-Weltcup in San Sicario/Italien am Samstag:

~ 1. Kati Wilhelm (GER) 26:09,5 Minuten/2 Strafrunden - 2. Magdalena Gwizdon (POL) + 4,2 Sekunden/0 - 3. Liu Xianying (CHN) 25,8/0 - 4. Swetlana Ischmuratowa (RUS) 26,0/2 - 5. Jekaterina Dafovska (BUL) 27,7/0 - 6. Gro Istad-Kristiansen (NOR) 29,3/3 - 7. Olena Zubrilowa (BLR) 30,7/1 - 8. Kong Yingchao (CGN) 33,6/1 - 9. Olga Pylewa (RUS) 39,5/2 - 10. Uschi Disl (GER) 44,4/3. Keine Österreicherin am Start.

Share if you care.