Brandanschläge in Athen

11. Februar 2005, 19:47
posten

Keine Verletzten - Angriffe auf Büros der Regierungspartei

Athen - Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag in der griechischen Hauptstadt Athen insgesamt acht Brandanschläge mit Haushalts-Gasflaschen verübt. Ziele waren zwei Büros der konservativen Regierungspartei Nea Dimokratia (ND), eine Bankfiliale im Zentrum Athens und fünf Geldautomaten im Süden. Verletzt wurde niemand, es seien aber erhebliche Schäden entstanden, berichtete der griechische Rundfunk unter Berufung auf die Polizei. Über die Täter herrschte zunächst Unklarheit.

Griechische Medien bezeichneten die Brandanschlagsserie als "äußerst beunruhigend," weil sie sich an einem Tag ereignet habe, an dem die griechische Polizei landesweit eine groß angelegte Razzia durchführt habe. Die Täter hätten sich von dieser Aktion nicht abschrecken lassen, hieß es. Wie der griechische Rundfunk weiter berichtete, wurden insgesamt 19.000 Personen kontrolliert. Es habe 449 Festnamen gegeben. (APA/dpa)

Share if you care.